20. Januar 2022

Rückschau: Fernsehgottesdienst aus St. Vincentius Asperden

Am letzten Sonntag wurde der Fernsehgottesdienst vom ZDF live aus der St. Vincentius Kirche in Asperden übertragen. Der Höhepunkt eines aufregenden und anstrengenden Wochenendes, das bereits am Freitag um 08.00 Uhr mit dem Aufbau der Technik und ersten Proben am Freitagnachmittag begann. Schon Wochen davor war nicht nur Pfarrer Uchenna Aba mit den Vorbereitungen befasst. Auch der eigens dafür zusammengestellte Chor unter der Leitung von Annette Hemmers war lange vor dem Wochenende mit der Liedauswahl und den Proben beschäftigt. Alle, die im Gottesdienst eine Aufgabe übernommen haben, mussten ihre Texte lernen und sich für die Proben bereithalten, das fing bei der Lektorin und den Fürbittenvorträgern an und betraf auch die beiden Küster/Innen Kommunionhelferin, Messdiener/Innen, Kabelträger/Innen und nicht zuletzt auch Sicherheitsleute und die Gemeindemitglieder an der Telefonhotline, die sich dieses Wochenende freigehalten haben. 28 Leute vom ZDF sorgten dafür, dass die Übertragung reibungslos klappen konnte. Insgesamt waren gut 80 Leute für dieses Ereignis im GocherLand im Einsatz und es musste nicht zuletzt auch für ihr leibliches Wohl gesorgt werden, was Karl Bodden im Jugendheim Asperden übernommen hat. Also insgesamt schon ein sehr großer Aufwand und eine große Herausforderung für alle.
Doch die überwältigende Resonanz auf den Gottesdienst hat dann noch einmal alle Erwartungen übertroffen. Mehr als 900.000 Zuschauer haben sich den Gottesdienst angeschaut und die Gemeindemitglieder, die die Hotline im Anschluss an den Gottesdienst besetzt haben, waren non Stop bis 15.00 Uhr in Gespräche involviert. Etliche Nachrichten erreichten Pfarrer Aba direkt nach dem Gottesdienst persönlich über die verschiedenen sozialen Medien, viele Emails sind in den Pfarrbüros eingegangen und auch dort kamen noch etliche Anrufe von Zuschauern an, die über die Hotline keinen Anschluss gefunden haben. Fast ausnahmslos alle Rückmeldungen waren sehr, sehr positiv. Die Zuschauer haben sich von Herzen für einen so schönen, frischen, modernen Gottesdienst bedankt, vielen sind die Worte der Predigt sehr nahe gegangen und haben sie sehr berührt. Von der Musik, insbesondere vom gesungenen Vater unser, waren viele so begeistert, dass nach Noten und CD´s gefragt worden ist. Dass unsere Gemeinde mit diesem Gottesdienst so viel positive Energie und Freude bereitet hat, motiviert alle Beteiligten auch noch im Nachhinein sehr. Pfarrer Uchenna Aba möchte deswegen an dieser Stelle noch einmal ein großes DANKESCHÖN an alle richten, die in irgendeiner Weise beteiligt waren und sich eingesetzt haben. Auch dem ZDF hat es bei uns sehr gut gefallen und vielleicht gibt´s ja irgendwann mal eine Wiederholung! Der Gottesdienst kann nun auch noch einmal über die Mediathek des ZDF angeschaut werden.

Link:
https://www.zdf.de/gesellschaft/gottesdienste/katholischer-gottesdienst-434.html

(Dieser Text ist den Pfarrnachrichten 04/2022 entnommen.)

Anhang

Rückschau: Fernsehgottesdienst aus St. Vincentius Asperden